Zeitraum: 2015 - 2018

Branche: Handel

Projektinhalt:Einführung SAP im Versandhandel

Projektsprache: Deutsch und Englisch

Meine Rolle: Teilprojektleiter

Meine Aufgaben:

  • Auftragsklärung im Bereich SAP FI, FI-CAx, MM
  • Erstellung von technischen Feinkonzepten
  • Implementierung
  • Qualitätssicherung
  • Test
  • Leitung eines Entwicklerteams

Period: 2015 - 2018

Sector: Trade

Project content: Implementing SAP in a mail order company

Project language: German and English

My role: project leader of a development team

My resposibilities:

  • Specification of requirements concering SAP FI, FI-CAx, MM
  • Design and architecture of the software
  • Implementation ( in ABAP)
  • Quality Assurance
  • Testing
  • Leading a development team

Zeitraum: 2015

Branche: Handel

Projektinhalt:Weiterentwicklung der Anbindung von it.metal and SAP Global Trade Management (GTM)

Projektsprache: Deutsch

Meine Rolle: Projektmitarbeit

Meine Aufgaben:

  • Die Abbildung von außerbörslich gehandelten Derivatprodukten im Modul Global Trade Managenet (GTM)  und it.metal musste bzgl den Anforderungen der European Market Infrastructure Regulation (EMIR) angepasst werden.
  • Es wurde eine Schnittstelle bzgl. der EMIR Meldung benötigt.
  • Meine Aufgabe war die Konzeption und Implementierung der Anpassungen sowie der Schnittstelle.

Period: 2015

Sector: Handel

Project content:Future development of it.metal and irs connection to SAP Global Trade Management (GTM)

Project language: Deutsch

My role: Project member

My resposibilities:

  • it.metal and its connection to GTM had to be adjusted, so that if fullfills the requirements of the European Market Infrastructure Regulation (EMIR).
  • An EMIR report was needed
  • I designed and implemented the rwquirements

Period: 2015

Sector: Trade

Project Content:Implementation of an interface between Sage HR Travel and SAP FI

Project language: German

My role: project member

My responsibilities:Design and Implementation of the interface

Zeitraum: 2015

Branche: Handel

Projektinhalt:Einführung vom SAP Warehouse Management (WM) als LVS

Projektsprache: Deutsch

Meine Rolle: Projektmitarbeit

Meine Aufgaben:

  • Konzeption und Entwicklung einer Transaktion für die Umlagerung Platz an Platz am Staplerterminal.

Period: 2015

Sector: Trade

Project content:Implementing SAP Warehouse Management (WM)

Project language: German

May role: Project member

My resposibilities:Design and implementation of a transaction to transfer goods from storage bin to storage bin for a stacker terminal. 

Zeitraum: 2015

Branche: Handel

Projektinhalt:Entwicklung einer Schnittstelle zwischen der Reisekostenabrechnung Sage HR Travel und SAP FI

Projektsprache: Deutsch

Meine Rolle: Projektmitarbeit

Meine Aufgaben:Konzeption und Implementierung der Schnittstelle

Zeitraum: 2016

Branche: Handel

Projektinhalt:Entwicklung einer Schnittstelle zwischen dem CRM System SAP Cloud4Customer (C4C) und SAP SD

Projektsprache: Deutsch

Meine Rolle: Projektmitarbeit

Meine Aufgaben:Konzeption und Implementierung der Schnittstelle

Mit der Transaktion CODE_SCANNER kann ABAP Code durchsucht werden. Dies kann z.B. dafür genutzt werden, um zu prüfen, ob für einen Variablenwert bereits eine Konstante angelegt wurde. oder es kann die Verwendung von Funktionsbausteinen ermittelt werden, die per remote function call (RFC) einen Baustein in einem anderen System aufrufen und daher nicht per Verwendungsnachweis ermittelt werden können.

ABAP Code Scan

 

Alle von SAP verwendeten Fachbegriffe können mit der Transaktion STERM nachgeschlagen werden. Hier ist auch die Übersetzung dieser Fachbegriffe ins Englische und alle weiteren installierten Sprachen zu finden. Wer kein SAP System hat, der kann dieselbe Funktion auch unter http://www.sapterm.com aufrufen.

Sehr hilfreiche Funktion bei der Übersetzung von Texten wie z.B. Anwendungshandbüchern in eine andere Sprache.

Ab und zu will man wissen, was vorher geschah... mit dem Funktionsbaustein SYSTEM_CALLSTACK kann zur Laufzeit der Callstack gelesen und ausgewertet werden.

METHODS get_blockname
      IMPORTING
           level TYPE i
     RETURNING
           VALUE(rv_blockname) TYPE string.

METHOD get_blockname.

DATA: lt_callstack TYPE abap_callstack.

CALL FUNCTION 'SYSTEM_CALLSTACK'

       EXPORTING

             max_level = Level

       IMPORTING

            callstack = lt_callstack.

IF lines( lt_callstack ) = level.

       rv_blockname = lt_callstack[ level ]-blockname.

ENDIF.

ENDMETHOD.

Im Data Dictonary definierte Suchhilfen werden in der Regel einem Datenelement oder einem Datenfeld in einer Tabelle oder Struktur zugeordnet. Wenn diese Struktur eine Anzeigestruktur eines Dynpros ist, so wird zur Laufzeit auf dem Dynpro die F4-Hilfe angeboten.

Manchmal ist es notwendig z.B. in einem Report eine Suchhilfe expliziet aufzurufen. Der folgende Programmausschnitt zeigt beispielhaft, wie dies umgesetzt werden kann. Dabei ist "p_ibi" ein Selektionsparameter, für den der Aufruf der Suchhilfe "IBSP" erfolgen soll. Zurüggegeben werden soll von der Suchhilfe das Feld "INSTANCE".

AT SELECTION-SCREEN ON VALUE-REQUEST FOR p_ibi.
DATA:
  lt_return_values TYPE TABLE OF ddshretval,
  ls_return_values TYPE ddshretval,
  l_rc             TYPE sy-subrc,
  l_shlp           TYPE shlp_descr,
  ls_interface     TYPE ddshiface.

* Die Struktur der Suchhilfe füllen
CALL FUNCTION 'F4IF_GET_SHLP_DESCR'
  EXPORTING
   shlpname = 'IBSP'
   shlptype = 'SH'
  IMPORTING
   shlp     = l_shlp.

* Die Rückgabewerte festlegen
READ TABLE l_shlp-interface WITH KEY shlpfield = 'INSTANCE' INTO ls_interface.
IF sy-subrc = 0.
  ls_interface-valfield = 'X'.
  MODIFY l_shlp-interface FROM ls_interface INDEX sy-tabix.
ENDIF.

* Die Suchhilfe aufrufen
CALL FUNCTION 'F4IF_START_VALUE_REQUEST'
  EXPORTING
   shlp          = l_shlp
   disponly      = ' '
   maxrecords    = 500
   multisel      = ' '
   cucol         = sy-cucol
   curow         = sy-curow
  IMPORTING
   rc            = l_rc
  TABLES
   return_values = lt_return_values.

* Den ausgewählten Wert setzen
IF l_rc = 0.
  READ TABLE lt_return_values INTO ls_return_values INDEX 1.
  p_ibi = ls_return_values-fieldval.
ENDIF.

ADventas Consulting GmbH
Peter Langner
Kattjahren 8
22359 Hamburg
Germany

Tel.  +49 (40) 6055 9401
Fax  +49 (40) 6055 9400
Mob +49 (151) 1221 4867
Mail  info@adventas.de