ADventas Consulting | About Peter Langner

Peter Langner

After receiving a master’s degree in computer science from the University of Hamburg, I managed international projects and acquired extensive SAP expertise through my work at innobis AG Unternehmensberatung and Tchibo GmbH.

In 2006, I founded ADventas Consulting. Now, I advise and assist companies in selecting and implementing application systems.

In2012 I was invited by SAP SE to become part of the SAP Mentors programm. As SAP mentor I am recognized as one out of 160 top influencers in the SAP ecosystem.

Since 2014 I am head of working group Global Trade Management of DSAG, the german speaking SAP user group.

Tags: DSAGSAP Mentor

DSAG Arbeitsgruppe Global Trade Management

DSAG Arbeitsgruppe Global Trade Management

DSAG Logo Seit 2011 berate ich bei der Einführung und Weiterentwicklung der SAP Komponente Global Trade Management (GTM). Auf Wunsch meiner Kunden in der Metropolregion Hamburg, mehr darüber zu erfahren, wie andere Handelhäuser mit SAP GTM arbeiten, habe ich 2013 einen Hamburger GTM Tag durchgeführt. Daraus ist dann 2014 die Gründung der DSAG Arbeitsgruppe Global Trade Management entstanden, deren Sprecher ich bin.

Teilnehmer des ersten Hamburger GTM Tags

Die Teilnehmer des ersten Hamburger GTM Tags

Das Ziel der Arbeitsgruppe ist es, den Erfahrungsaustausch der deutschsprachigen Anwender zu fördern und die Weiterentwicklung des Modules gemeinsam mit SAP voranzutreiben.

Dazu finden regelmäßig Workshops statt, in denen die Abbildung ausgewählter Handelsprozesse in der Komponete besprochen werden. Die aus diesen Gesprächen identifizierten Verbesserungsvorschläge werden bei der SAP eingebracht. Derzeit arbeiten wir an der Integration von GTM in die Bestandsführung.

In der Arbeitsgruppe mit zu arbeiten sind alle Unternehmen eingeladen, die GTM nutzen. Dazu gehören sowohl  Mitarbeiter der IT als auch Key-User und Organisatoren aus den Fachbereichen.

DSAG Work Group Global Trade Management

DSAG Work Group Global Trade Management

DSAG LogoSince 2011 I support trading companies implementing SAP Global Trade Management (GTM). Because my customers in the metropolitan area of Hamburg, Germany wanted to know how other trading companies work with SAP GTM I organized 2013 the Hamburg GTM meeting. This meeting was the also the reason to found 2014 the  DSAG Work Group Global Trade Management who's speaker I am.

The participants of the first SAP GTM meeting in Hamburg

The participants of the first SAP GTM meeting in Hamburg

The aim of the work group is to support the experiance exchange of the german speaking users and to improve GTM togehter with SAP.

This is done in workshop in which we discuss selected trading processes and how they can be implemented better by SAP. All companies which use GTM are invited to join us. All work is done in german.

Girls´Day 2016 at ADventas

Girls´Day 2016 at ADventas

It´s Girls´Day! At the 28th of April 2016 the Girls´Day took place once again at ADventas. Six girls had the opportunity to learn and experience computer sciences on this day.

I hope, you will continue this project for years, so that more and more girls will be convinced to study the subject of IT said Marie 13 years old.

This year our team decided that we will only offer six places for to participate at the Girls'Day, because we wanted to work more concentrative together. This model was really succesful.

Six girls at the age of 12 to 13 years met with our interdisciplinary team Peter Langner (IT-Consultant), Lea Maracke (student of Business Computer Science at the Univerisity of Hamburg) and Silke Langner (educationalist and responsable for marketing and distribution at ADventas).

After a round of introduction, where the girls told us about their experienes with computer science, we played a funny game to know each other better. Then Lea Maracke explained us the backround of the subject of computer science and told the girls, why she decided to study Business Computer Sciences. Peter Langner complimented the recitation and explained how computer-programs operate.

After a short break we had our pracise-time. With the help of the educational computer-program Scratch the girls created several little games.

Even after supper they wanted to go forward and experimentised different types of the games. I liked, that we could program with patterns and without them said Jara, 13 years.

The feedback was awesome, so we will offer the project also next year.

Here you can see some of our favourite games.

 

Girls´Day 2016 bei ADventas

Girls´Day 2016 bei ADventas

It´s Girls´Day! Am 28.4.2016 fand zum siebten  Mal erfolgreich der Girls´Day von ADventas statt.. "Ich hoffe, ihr macht dieses Projekt weiterhin und überzeugt mehr Mädchen, etwas mit IT zu machen",so Marie, eine der Teilnehmerinnen. Schon in der Anmeldephase wurde deutlich, dass sich mehr Mädchen von dem Thema "Informatikerinnen programmieren Spiele" begeistern liessen, als Plätze vorhanden waren.

Dieses Mal hatten wir uns als Team dazu entschieden, den Tag mit nur 6 Mädchen durchzuführen und das Altersspektrum einzuschränken, um konzentrierter mit den Mädchen arbeiten zu können. Diese Überlegungen haben sich ausgezahlt.

So trafen sich sechs Mädchen im Alter von 12 bis 13 Jahren, um mehr über Informatik zu erfahren. Begleitet wurden sie diesmal von interdiziplinären Team aus Peter Langner, Informatiker, Lea Maracke, Studentin der Wirtschaftsinformatik und Silke Langner, Pädagogin und zuständig für Marketing & Vertrieb bei ADventas.

Nach einer Vorstellungsrunde, in der die Mädchen über ihre bisherigen Erfahrungen mit dem Thema Informatik aus Schule und Freizeit berichteten, folgte ein lustiges Kennenlernspiel. Danach gab Lea Maracke einen Überblick  über die Informatik und ihre Hintergründe. Außerdem erzählte sie, warum sie selbst sich dazu entschlossen hat, Wirtschaftsinformatik zu studieren und informierte über den BA-Studiengang Informatik in Hamburg. Um diesen Einblick in die Informatik zu komplettieren, erklärte Peter Langner außerdem, wie Programme auf dem Computer funktionieren.

Nach einer kurzen Pause ging es in die versprochene Praxis-Phase über, in der die Mädchen mit Hilfe des Lernprogramms Scratch eigene kleine Spiele programmieren konnten. Der Lerneffekt war groß und alle Teilnehmerinnen waren auch nach dem gemeinsamen Mittagessen noch sehr motiviert, weitere Spielvarianten zu programmieren.

Ich fand es gut, dass man nach Vorlagen, aber auch eigenständig programmieren konnte,so Jara (13 Jahre). Insgesamt war die Resonanz sehr gut, so dass wir auch im nächsten Jahr wieder eine Veranstaltung zum Girls`Day anbieten werden, um Mädchen für die Informatik zu begeistern.

Hier ein paar Beispiele für unsere "Spiele des Tages".

Peter Langner is SAP Developer Hero 2016

Peter Langner is SAP Developer Hero 2016

Peter Langner - Developer Hero 2016The Developer Heroes program was launched at SAP TechEd 2014 by the SAP Developer Relations team to celebrate and recognize the achievements and the amazing work done by developer community members. What a suprise to receive the nomination Email and to read, that I was nominated as one out of 30 persons to become a SAP Developer Hero 2016.

I was recognize for: Promoting Software Development to Future Devs.(I think, they liked my Girls'Days)

All Developer Heros are featured in a stand-alone banner that will be placed either in one of the main hallways or in the show floor during the upcoming TechEd conferences (Las Vegas, Bangalore and  Barcelona).

Peter Langner ist SAP Developer Hero 2016

Peter Langner ist SAP Developer Hero 2016

Peter Langner - Developer Hero 2016Das Developer Heroes Programm der SAP begann auf der SAP TechED 2014 und wurde vom SAP Developer Relations Team initiiert. Es dient dazu, die hervorragende Arbeit der Developer Community auszuzeichnen.

Ich habe mich sehr gefreut, als ich die E-Mail mit der Nominierung bekam und es ist eine Ehre für mich, als eine von 30 Personen dieses Jahr die Auszeichnung erhalten zu haben.

Ich wurde ausgezeichnet für: Promoting Software Development to Future Devs.(Ich glauben, ihnen gefielen meine Girls'Days).

Alle Developer Heros werden auf einem Banner während der SAPTeched (Las Vegas, Bangalore und Barcelona) besonders hervorgehoben. 

SAP Inside Track 2016

SAP Inside Track 2016

For the fifth time we were organizing the SAP Inside Track Hamburg and I am very happy about the high quality of the talks. Speakers and participants are returning each year to the event. New people show up, also some which spoke at an Inside Track for the first time. We had participants not only from Germany, but also from Belgium, Denmark, Italy and Switzerland. Here is our this year family picture:

 SAP Inside Track Hamburg Familiy 2016

As a special guest and keynote speaker we had Uwe Lübbermann who hacked the beverage industry by implementing an unsusal way of doing business. He build his own community of vendors, producers and customers to found an economic network were everybody is satisfied. 

During the Inside Track I also hat the chance to interview two of the this year SAP TechEd Community Speakers 2016. Don't miss to see the interview with Timo John, bonprix Handelsgesellschaft and Ernst Maracke, ind. Consultant.

Finaly I want to thank all our participants, speakers, staff and supporters. You were great!

We hope to see you next year again.

SAP Inside Track 2017: Der Internet der Dinge ganz praktisch - Was kommt und wo klemmt es

SAP Inside Track 2017: Das Internet der Dinge ganz praktisch - Was kommt und wo es ‚klemmt‘ es

Am 10. Juni 2017 fand in den Räumen des Modehauses bonprix der sechste Hamburger SAP Inside Track statt. 35 Teilnehmer diskutierten in zwangloser Atmosphäre, was das Internet der Dinge für sie als Programmierer und SAP-Experten mit sich bringt und worauf sie sich einstellen müssen. Eingeladen hatten Peter Langner, SAP Mentor und Inhaber von ADventas Consulting, Marc Teichmann, SAP Lead Consultant bei QSC (Hamburg), und Timo John, ABAP Development Team Lead bei bonprix.

Der Inside Track ist eine Unkonferenz, die nicht zwischen Rednern und Teilnehmern unterscheidet. Jeder Teilnehmer konnte im Vorfeld eine Workshop-Session vorschlagen und vorbereiten. „Herausgekommen war eine gute Mischung aus handfesten Tipps, die sich sofort umsetzen lassen, und wichtigen Perspektiven, um auf die Änderungen und Herausforderungen, die in den nächsten Monaten auf Programmierer und Entwickler zukommen, reagieren zu können“, freute sich Organisator Peter Langner. Im Mittelpunkt vieler Vorträge und Diskussionen standen das Internet der Dinge (Internet of Things = IoT) die neuen Werkzeuge, die SAP zur Verfügung stellt, um in Echtzeit Geschäftsmodelle zu simulieren, vorherzusagen und ganz neu zu erfinden.

SAP Inside Track Hamburg 2016

SAP Inside Track Hamburg 2016

Zum fünften Mal fand in Hambburg der SAP Inside Track statt und ich freue mich, über die hohe Qualität der Beiträge. Sprecher und Teilnehmer kommen gerne immer wieder nach Hamburg zum Erfahrungsaustausch und zum Netzwerken in einer kreativen Umgebung. So kamen die diesjährigen Teilnehmer u.a. aus Belgien, Dänemark, Italien, der Schweiz und Deutschland.

 SAP Inside Track Hamburg Familiy 2016

Als Hauptredner hatten wir Uwe Lübbermann eingeladen, der mit seinem ungewöhnlichen Geschäftsmodell die Getränkeindustie gehackt hat. Er hat eine eigene Community von Lieferanten, herstellern und kunden aufgebaut, das auf absoluter Transparenz und gemeinsamen Entscheidungen beruht und in dem jeder zufrieden ist.

Während des Inside Track hatte ich auch die Gelegenheit, zwei der SAP TechEd Community Speakers 2016 zu interviewen. Verpassen Sie nicht das Interview mit Timo John, bonprix Handelsgesellschaft und Ernst Maracke, ind. Consultant.

Warum SAP Mentoren wichtig sind

Warum SAP Mentoren wichtig sind

SAP Mentoren sind die Mitglieder des SAP Ecosystems, die den größten Einfluß haben. Sie besteht aus 160 Bloggern, Beratern und technischen Experten, die von der Community vorgeschlagen und vom SAP Mentors Advisory Board ernannt werden. SAP Mentoren helfen SAP relevant zu bleiben. Was ihr macht, das ändert die Strategie des Unternehmens sagt Steve Lucas, Global President SAP Platform Solution.

Why SAP Mentors Matter

Why SAP Mentors Matter

SAP Mentors are the most influential community participants in the SAP ecosystem. This group is made up of 160 bloggers, consultants, and technical wizards nominated by the community and selected by the SAP Mentors Advisory Board to keep SAP relevant. What you do changes the strategy of the company says Steve Lucas, Global President SAP Platform Solution.

ADventas Consulting GmbH
Peter Langner
Kattjahren 8
22359 Hamburg

Tel.  +49 (40) 6055 9401
Fax  +49 (40) 6055 9400

Mail info@adventas.de